Monday, November 28, 2011

initiative: sonntagssüß - weihnachtsbäckerei

am wochenende hab ich pünktlich zum ersten advent mit der weihnachtsbäckerei begonnen.
just in time for the x-mas time I started the x-mas bakery.

eigentlich gibt es bei mir ja jedes jahr die gleichen 4 sorten plätzchen: buttergebäck, vannillekipferl, neapolitaner und gewürzschnitten; aber irgendwie wird das auf die dauer unbunt, langweilig und zu wenig auswahl. also hab ich meine rezepte gewälzt und hab weitere 6 sorten herausgesucht, 1 davon kannte ich schon, die anderen 5 sind neu; 1 sorte muss ich noch machen, die anderen sind verpackt, zeigen kann ich euch 2:
normally I make 4 kinds of x-mas cookies each year: butter cookies, vanilla cookies, neapolitaner (chocolate cookies with jam) and x-mas chokolate cookies, similar to brownies but softer; but somehow it is not colourful and it is boring and not enough choice. that's why I have looked through my recipes and chose another 6 kinds of cookies, I knew 1 of them already, the other 5 are new; 1 recipe is still outstanding, the others are packed in tins, I can show you 2:

butterplätzchen
butter cookies
und neapolitaner
and neapolitaner
diese beiden gab es letztes jahr auch schon, die neapolitaner sind aber endlich kleiner geworden, da ich sie diesmal mit einer spritztülle gemacht hab, und es sind keine verbrannt, so dass es eine ordentlich große portion geworden ist, die schoki muss noch trocknen und die marmelade ein wenig "wirken" und dann schmecken sie schön saftig; da sie sooooo oberlecker sind (die mühe lohnt sich wirklich) will ich euch das rezept nicht vorenthalten...
I made these 2 last year as well, but finally the neapolitaner are smaller now as I made them with an icing bag, and none of them burnt so that we have a really big portion now, the chocolate still needs to dry and the jam needs to "take effect" and then they will taste really sappy; as they are soooo yummy (it's really worth baking them) I don't want to keep this recipe for myself...

neapolitaner (doppelte menge empfohlen :-)):
250g butter schaumig rühren
250g zucker und 1 päckchen vannillezucker einrühren
3 eier dazu und weiterrühren
250g mehl mit 50g kakao mischen
und in die masse unterrühren bis ein cremiger teig ensteht

mit hilfe von 2 teelöffeln oder einer spritztüte kleine häufchen (ca. 2cm durchmesser, mit lffeln werden sie meist größer) mit gut abstand auf einem mit backpapier ausgelegtem backblech verteilen
bei 160° ca 15min backen (immer mal wieder ein auge drauf werfen, dass sie nicht anbrennen)
auskühlen lassen
ca. 150g konfitüre (meine mama macht sie immer mit selbstgemachtem johannisbeer gelee, letztes jahr hab ich johannisbeer/himbeer-gelee genommen und dieses jahr nur himbeergelee (da ich noch andere kekse mit himbeergeschmack gemacht hab), es schmecken rote marmeladen ohne kerne am besten (würd ich jetzt mal sagen) in einem topf bei niedriger bis mittlerer hitze erwärmen
je 2 keksteile mit der warmen marmelade zusammenkleben
auskühlen lassen
ca. 220g kuvertüre (ich mische immer vollmilch und zartbitter) entweder im wasserbad oder der mikrowelle schmelzen, ausgekühlte kekse bis zur hälfte in die flüssige schokolade tauchen und nochmal auskühlen lassen.

und dann einfach geniessen und auf der zunge zergehen lassen, und natürlich auch ein paar gute freunde damit versorgen, das werde ich auch wieder machen ;-)
neapolitaner (it is recommended to make this recipe 2x :-)):
stir 250g butter until it is foamy
add 250g sugar and 1 pack vanilla sugar and stir on
add 3 eggs and stir on
mix 250g flour and 50g cocoa
and add it to the mass until it is a creamy dough

place little bits of approx. 2cm diameter (with the help of 2 tea spoons or an icing bag) and enough space on a baking tray which is covered with baking paper
bake at 160° C for approx. 15min (check here and then so that they will not burn)
let them cool
warm approx. 150g jam in a pot at low/mid temperature (my mum always uses selfmade currant jam, last year I used a mix of currant and raspberry jam and this year only raspberry jam as I needed it anyway for another recipe, I would say red jam without any pits tastes best
glue 2 pieces of biskuits together with warm jam
let them cool
melt approx. 220g chocolate coating (I always mix whole milk and dark chocolate) either in the water quench or the microwave,
dip the cool cookies up to the half into the liquid chocolate and let them cool again.

and then just enjoy them and of course think of some good friends as well, I will do that as well again ;-)

das butterplätzchen rezept kann ich auf wunsch auch gern weitergeben, bei interesse einfach melden
I can also give you the recipe for the butter cookies if you like, just let me know if you are interested

wer noch alles mitgemacht habt seht ihr hier
you can find all people who joint here

7 comments:

Paulina said...

...die sehen verdammt gut aus , du Fleißbiene ;o)!Ich mach´mich mal wieder auf dem Sofa lang, seufz...ich hasse es krank zu sein ;o)!Dir einen entspannten Abend und alles Liebe,Petra ♥

SelbstgemachteDinge said...

Liebe Sabine,
DAAAAAAAANKE, du bist die Beste. Ich bin gestern schon den halben Abend am PC gesessen und habe nach diesen Stempeln gesucht. Bis auf "home made" und Buchstabenstempel habe ich keine anderen als Deutschland Versand gefunden. Ich freu mich so und habe sie natürlich gleich bestellt. Darf ich dir ein kleines Dankeschön zusenden? Das hast du dir echt verdient, denn ohne dich hätte ich jetzt die Suche aufgegeben. Schick mir doch einfach eine Mail.
Juhuuuu....bald kann ich auch auf Plätzchen stempeln!
Gaaaaaanz liebe Grüße,
Manuela

designbygutschi said...

Liebe Sabine,
danke für deinen Besuch auf meinem Blog und den Tipp mit den Plätzchenstempeln. Ich war heute in der Stadt und habe sie beim Kustermann gesehen. Drei Stück 14,00 Euro - fand ich aber dann für den Gag doch zu teuer?! Vielleicht habe ich ja nach Weihnachten glück und finde sie reduziert?!
Liebe Grüße
Jutta

ticky tacky said...

Liebe Sabine
Vielen Dank für deinen Link! Das ist ja nett von dir!

Mmmmmh deine Plätzchen sehen super lecker aus!

Hab mich gleich als Leserin bei dir eingetragen, dein Blog sieht sehr interessant aus und du hast ganz viele tolle Ideen.
Liebe Grüsse
Marielle

Lille Milla said...

wow so viele Blogs!! Da weiß ich gar nicht wo ich Dir antworten soll! ;) Ich hab den mit den Plätzchen genommen... Danke für den Tipp schau ich gleich mal vorbei!!
Bis bald
LG steffi

*Das Schneckenhäuschen* said...

Hallo Sabine,
du hast aber viele Blogs. Ich hab mich nun für diesen entschieden. Ich wollte mich bei dir für den tollen Tip für die Ausstecher bedanken!!! Hab mich dort schon mal umgesehen und werde mir wahrscheinlich welche zulegen.
DANKE!!!!
GGGVLG Bina (Sabine)

Steffi said...

Liebe Sabine,
herzlichen Dank für den Link mit den Plätzchenstempeln. Habe ich direkt abgespeichert. Ob ich wohl dieses Jahr dazu komme, weiß ich noch nicht. Der liebe Vorweihnachtsstress zeigt sich dieses Jahr wieder von seiner besten Seite;)
Ganz lieben Gruß von Steffi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...